Im laufenden Sommersemester 2019 findet zum wiederholten Mal das Folkwang FabDiplom statt. Im Rahmen dieses Basiswissens setzen sich 13 Studierende grundlegend mit dem Thema digitale Fabrikation auseinandergesetzt. Neben den im Advanced Technology Lab zur Verfügung stehenden Tools wie FDM- und Binder Jetting-3D-Druckern, dem Stiftplotter, dem Vinylschneider sowie dem Roboterarm arbeiten die Studierenden in Kooperation mit anderen Werkstätten und Labs auch mit dem 3D-Scanner, der CNC-Stickmaschine und dem Laserschneider. Das (Kennen-)Lernen der einzelnen Methoden sowie deren prozessgerechter Einsatz stehen dabei im Fokus.
In einzelnen methodenspezifischen Wochenaufgaben entwerfen die Studierenden zum Beispiel gemeinschaftlich ein Plakat, entwickeln und 3D-drucken Zubehörteile für den Folkwangbock und CNC-sticken einen Kursaufnäher. Das Kursformat wurde im Rahmen des Forschungsprojektes FAB101 entwickelt und soll zukünftig verstetigt werden. Als Gastdozenten aus dem FAB101-Konsortium hält Jan Borchers von der RWTH Aachen eine Kurseinheit zum Thema Arduinoprogrammierung für Designer ab und Oliver Stickel von der Universität Siegen referiert über die LabLab-Idee, die zu einem weltweiten Netzwerk angewachsen ist.

Bildname: folkwang-industrial-design-folkwang_fabdiplom_2019-uxyblf
Bildname: folkwang-industrial-design-folkwang_fabdiplom_2019-4efrgt
Bildname: folkwang-industrial-design-folkwang_fabdiplom_2019-emjk1q
Bildname: folkwang-industrial-design-folkwang_fabdiplom_2019-js9emk
Bildname: folkwang-industrial-design-folkwang_fabdiplom_2019-y26xdt
Bildname: folkwang-industrial-design-folkwang_fabdiplom_2019-4epuxn
Bildname: folkwang-industrial-design-folkwang_fabdiplom_2019-ujhty4