CAD Labor

Im CAD Labor der Folkwang-Universität der Künste (Raum 1.14) lernen die Studierenden Geometrien (=drei-dimensionale Objekte, Körper, Prototypen) virtuell zu konstruieren, damit diese dann im weiteren Verlauf im ATL Labor oder in der Kunststoffwerkstatt materialisiert werden können. Mit dem virtuellen Modell können pseudo-realistische Renderings und Animationen entwickelt werden. Aktuell (April 2020) bietet das Labor 15 Arbeitsplätze mit verschiedenen Software-Anwendungen:
Rhino 3D® | Cinema 4D® | SolidWorks® | Fusion360® | Blender® | Unity®
Fusion und Unity starten nur mit persönlichen Account, den die Hersteller Studierenden jedoch gratis gewähren.
Zum Training einfacher Programmierungen sind Anwendungen und Plugins wie Processing, Arduino oder Grasshopper (für das ebenfalls noch verfügbare Rhino V5) installiert. Darüberhinaus gibt es Hard- und Software zur Erstellung von Projekt-Dokumentationen:
Flachbettscanner (Din A3) und DTP-Software: Affinity Photo, Affinity Designer, Adobe InDesign, Illustrator und Photoshop (CS6).
 

SolidWorks Lizenz leihen

Die Folkwang Universität stellt Studierenden zeitlich befristete Lizenzen von SolidWorks zur Verfügung. Zu Beginn der Lehre erhalten die Studierenden die nötigen Infos zur Installation auf dem persönlichen Rechner. Diese Lizenzen laufen üblicherweise drei Semester lang.
SolidWorks läuft leider nur unter Windows 7/64 oder 10/64!
Educational software: Sie dürfen diese Lizenz nicht kommerziell nutzen!
 

Rhino3D Lizenz leihen

Die Folkwang Universität stellt Studierenden einen Pool von 60 Lizenzen Rhino 3D Version 6 zur Verfügung, die ausgeliehen und auf dem persönlichen Rechner genutzt werden können. Die Installationsdateien von Rhino können nach Angabe einer Email-Adresse hier downgeloaded und auf jedem Rechner installiert werden. Die Lizenz kann nachträglich vom Folkwang-Server geliehen werden.

So geht's:
1. Eigenen Rechner mit dem Folkwang-Lizenzserver vernetzen - innerhalb des Gebäudes via Eduroam-WLAN oder im CAD Labor mit dem Ethernetkabel aus dem Bodentank unter der ersten Tischreihe.
2. Rhino starten - geht nur bis zum Info-screen:(
3. Hier die Option "Zoo verwenden" auswählen und als Lizenzserver folgende IP Adresse angeben: 10.10.181.22 .

 

Jetzt kann Rhino auf dem Rechner via Eduroam genutzt werden.
4. Um die Software auch zu Hause nutzen zu können, muss eine Lizenz zusätzlich vom Server "abgemeldet" werden: Dazu im Lizenzdialog den entsprechenden link einmal anklicken.



Wenn alles geklappt hat, erscheint oben statt "Zoo: Lizenz wird verwendet" das Ablaufdatum, jeweils 30 Tage später.
Educational software: Kommerzielle Nutzung verboten!

 

Rhino3D online leihen

Etwas umständlicher:
1. Account bei McNeel einrichten. Nutzen Sie dafür Ihre @folkwang Email-Adresse.
2. Per Email an Philipp Steffens Einladung zum Lizenz-Server (Zoo-cloud) beantragen.
3. Nach erfolgter Einladung Rhino starten - geht nur bis zum Info-screen.
4. Hier den Reiter "Lizenz" aktivieren/anklicken.

5. Jetzt "Meinen Lizenzschlüssel ändern" anklicken.

6. Jetzt online einloggen mit Rhino-account (=Ihre Email-Adresse @folkwang...). Diese Leihlizenz läuft dann für 20 Tage lokal.
Auch hier: Educational software, keine kommerzielle Nutzung!
 

 

Rhino3D testen

McNeel bietet hier eine Testversion zum Download an, die neunzig Tage nach Aktivierung ohne Einschränkung läuft. Für die Aktivierung müssen Sie eine Email-Adresse angeben, unter der in der Vergangenheit bisher noch kein Download durchgeführt worden ist. An diese Email wird dann ein Code für die Aktivierung gesandt.