Kunststoffwerkstatt

Öffnungszeiten:
zu den Öffnungszeiten der ID-Werkstatt

Die Kunststoffwerkstatt bietet verschiedene Möglichkeiten zur Bearbeitung von diversen Kunststoffen. Neben Maschinen zum Umformen von Plattenmaterial (Kunststoffbiege und -abkantmaschine und Vakuumtiefziehmaschine) gibt es eine 3-Achs-CNC-Fräse für PU-Schaumplatten und zwei Laserschneider, mit denen neben Acryl, Polystyrol und einigen weiteren Kunststoffen auch andere Materialien wie zum Beispiel Textilien, Leder, Filz etc. geschnitten und graviert werden können. Mit einer weiteren 3-Achs-CNC-Fräse kann zudem Holz bearbeitet werden.

Ausstattung

• Laserschneider 1 (Trotec SP 500)
         Leistung: 200 W
         Arbeitsbereich: BTH 1245 mm x 710 mm x 300 mm
• Laserschneider 2 (BRM Laser JP90130)
         Leistung: 100 W
         Arbeitsbereich: BTH 1300 mm x 900 mm x 230 mm
• Kunststoffbiege und -abkantbank
• Vakuumtiefziehmaschine
• Kantenpoliermaschine
• 3-Achs-CNC-Fräsmaschine PU-Schaum (ISEL FlatCom M30)
          Arbeitsbereich: BTH 700 mm x 900 mm x 200 mm
• 3-Achs-CNC-Fräsmaschine Holz (ISEL FlatCom XL 102/112)
          Arbeitsbereich: BTH 1020 mm x 1120 mm x 235 mm

Infos zum Starten

Laserschneiden: Sie können während der Öffnungszeiten der ID-Werkstatt lasern. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Thorsten Poppe.

Bringen Sie zum Lasern mit Laser 1 (Trotec) eine Illustrator-Datei (für CS6 gespeichert) im Dokumentfarbmodus „RGB-Farbe“ auf einem USB-Stick mit. Die Pfade müssen eine Kontur von 0,01 pt haben und zum Schneiden rot (255; 0; 0) und zum Gravieren schwarz (0; 0; 0) sein. Zu gravierende Flächen müssen schwarz gefüllt (0; 0; 0) sein. In dem Dokument darf es keine Gruppierungen und keine Hilfslinien geben! Bringen Sie zum Lasern mit Laser 2 (BRM) eine .dxf-Datei mit nicht-gruppierten Pfaden auf einem USB-Stick mit. Verschiedene Schnitte und Schraffuren können durch verschiedene Ebenen unterschieden werden.

Um die anfallenden Kosten für Verschleißteile zu decken, kostet Laserschneiden Geld, das mit dem Studierendenausweis bezahlt werden kann. Standard-Materialien wie Acrylglas, HDF und Sperrholz können bei Reinhold Heming gekauft oder mitgebracht werden. Soll mitgebrachter Kunststoff gelasert werden, ist ein Datenblatt vorzuzeigen.

CNC-Fräsen: Zum CNC-Fräsen wird eine STL-Datei benötigt, die Sie zuerst von Philipp Steffens oder Lukas Koschorreck auf Fräsbarkeit überprüfen lassen müssen. Mit der freigegebenen Datei und dem Fräsmaterial wenden Sie sich dann an Thorsten Poppe.

Weiteres: Vakuumtiefziehmaschine, Kunststoffbiege und -abkantbank und Kantenpoliermaschine werden von Thorsten Poppe & Markus Weiß betreut.

Ansprechpersonen

Markus Weiß
Werkstattleiter Holz
Thorsten Poppe
Werkstattleiter Kunststoff/Metall
Reinhold Heming
Werkstattleiter EMW

Sicherheitsinfos

Pass auf!