DigiMat

Forschungsprojekt
DigiMat wird durch die europäische Union und das Land NRW gefördert.

Forschungsprojekt DigiMat

Die Arbeitsgruppe Gestaltung und Innovation arbeitet im Forschungsprojekt DigiMat. Das Projekt stellt sich die Aufgabe, neue Geschäftsmodelle an der Schnittstelle zwischen digitaler und materieller Produktion zu erarbeiten, die es vor allem kleinen und mittleren Unternehmen aus Design und Handwerk ermöglichen, neue Technologien, die digitale mit materieller Produktion verbinden, für Innovationen und die Erschließung neuer Märkte zu nutzen. Die Erprobung der Geschäftsmodelle soll dazu beitragen, die Möglichkeiten der digitalen Technologien besonders für kleine Unternehmen erfahrbar zu machen und damit Markteintrittsschwellen zu senken.

Das Forschungskonsortium von DigiMat besteht aus dem Institut für Arbeit und Technik (IAT) und der Folkwang Universität der Künste.

EFRE LGOGS
Schaubild