Diana Cürlis

Diana Cürlis studierte an der Folkwang Universität der Künste Kommunikationsdesign. Während des Studiums sammelte sie erste Erfahrungen in Agenturen, Galerien und Grafikbüros. Nach ihrem Diplom war sie einige Zeit fest angestellt als Grafikerin, bevor sie sich 2011 mit einem ehemaligen Studienkollegen selbstständig machte. Schwerpunkt des gegründeten Designbüros waren visuelle Kommunikation und Informationsvermittlung – ob als Corporate Design, Leitsystem oder generative Gestaltung.

2015 begleitete sie parallel zur Selbstständigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin das Semester-Projekt »Oma, Opa Interface« von Prof. Carolin Schreiber.

Danach widmete sie sich drei Jahre der Designforschung an der Schnittstelle von Gestaltung und Psychologie: im Rahmen des Förderprojektes »Design for Wellbeing« entwickelte sie als Teil des Forschungsteams Methoden und Grundlagen für bedürfniszentrierte Innovation.

Seit November 2018 ist sie Teil des Teams des interdisziplinären Modellprojektes »Demenz Dinge« an der Folkwang Universität, das von der Stiftung Wohlfahrtspflege gefördert wird.

Lehrgebiet: Social Design
Raum: 1.28
diana.cuerlis@folkwang-uni.de

Transparent