Prof. Anke Bernotat

Prof. Anke Bernotat ist Industriedesignerin und seit 2004 Professorin für Technologie und Gestaltung im Industrial Design an der Universität Duisburg Essen, seit 2007 Folkwang Universität der Künste. Sie leitet dort die Arbeitsgruppe Innovation & Gestaltung, deren Arbeitsschwerpunkte Gestaltung und Nachhaltigkeit, Gestaltung und Natur, Gestaltung und neue Materialien, Technologien und Fertigungstechniken sind. Die Forschungsgruppe untersucht die Zusammenhänge von Ästhetik, Funktionalität und Technologie in Bezug auf die Entwicklung von Produkten, Produktsystemen und Dienstleistungen. 

Lehrgebiet: Gestaltung und Innovation
Raum: 1.29
+49 (0) 201_6505-1534
34545
anke.bernotat@folkwang-uni.de

Transparent

Gebürtig in Fulda begann Prof. Anke Bernotat ihre Berufslaufbahn mit einer Ausbildung zur Schreinerin. Anschließend folgte ein Studium der Produktgestaltung an der Bergischen Universität Wuppertal. Nach einer Partnerschaft im Architektur und Design Kontor arbeitete sie für Sir Norman Foster/ London, Jasper Morrison Office for Design/ London und n/p/k Industrial Design/ Leiden NL.
Nach einer mehrjährigen Lehrtätigkeit an der Design Academy Eindhoven nahm sie 2004 die Professur für Industriedesign Konzeption und Entwurf an der Universität Duisburg-Essen (jetzt Folkwang Universität der Künste) an.
Seit 2007 arbeitet Prof. Anke Bernotat als Designerin unter eigenem Namen. Das Wesen ihrer Arbeit ist es, die Poesie des Alltäglichen zu überdenken, die Regeln herauszufordern, Ausnahmen zu entdecken, sowie den Kontrast zwischen Alltäglichem und Überraschenden zu stärken. Material- und Fertigungsexperimente sind ihr im Arbeitsprozess essenziell. Innerhalb dieser Perspektiven wird das Ergebnis letztlich eine inspirierende, praktische wie machbare Lösung. 

Prof. Anke Bernotat gestaltete, kuratierte und leitete zahlreiche regionale wie internationale Gestaltungsprojekte und Ausstellungen. Ihre Entwürfe haben diverse Auszeichnungen erhalten, darunter den Red Dot Award, Innovation Award for Architecture and Office und den IF Design Award. Sie war und ist Jurorin in verschiedenen Fachpreisgerichten. Sie betreibt Gremienarbeit im VDI und im BIOKON e.V. Seit 2008 organisiert sie als Mitbegründerin die Sustainable Summer School. Sie hat 2012 die Symposiumsreihe „Prototype Nature“ mitbegründet und ist seit 2013 Partner im Netzwerk der Dezentrale Dortmund sowie Innovative Citizen.

Publikationen  
_Designing a Sustainable Future with Mental Models , A. Bernotat, J. Bertling, C. English, J. Schanz, Buchbeitrag Konferenz »Entwerfen Entwickeln Erleben – eee2016« Dresden
_On Chairs 2013, Symposium organisiert durch Faculty of Architecture TU Delft & Foundation ZETEL, Amsterdam
_Cellular Loop Chair – Seminar über neue Produktionsformen und innovative Materialien im red dot design museum 2013
_Trennen wir uns von Sollbruchstellen, Anke Bernotat und Judith Schanz, in Factory Magazin für Nachhaltiges Wirtschaften Thema Trennen 4/2012
_From Invention to Product – DDCM Symposium März 2012 A. Bernotat, U. Scholz, P.Steffens, 2012
_BIONIK & GESTALTUNG, Innovationpotenziale der Bionik aus Sicht der Produktgestaltung Vortrag Euromould 2012, Frankfurt
_Bionic Manufacturing Entwicklung einer generativen Fertigungstechnik für die Bauteileherstellung nach biologischen Konstruktions- und Strukturierungsprinzipien am Beispiel eines Freischwingers (Cellular Loop Chair). Forschungsauftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), Kooperationsprojekt unter Leitung des Fraunhofer Instituts Umsicht, Oberhausen, 2009-2012 / 01RB0906_Abschlussbericht_2012_11_19
_Cellular Loop: Ein Freischwinger, entwickelt nach dem Vorbild der Natur, DOI: 10.1002 / bate.201300091 Bautechnik, Verlag Ernst&Sohn 
_ Bad und Kultur, Nachhaltigkeit im Alltag, Ausstellung und Booklet, 2011
kuratiert und herausgegeben Prof. Anke Bernotat, Folkwang Universität der Künste Co-operationsprojekt mit Dornbracht, Kaldewei, Deutsche Steinzeug
_seit 2009 Publikationen innerhalb der Sustainable Summer School
www.sustainable-summer-school.org